08238 - 909363 nl@lange-niels.de

Neue Wege aus Burnout-Syndrom und Depression

Endlich von Depression befreit

Neue Wege aus der Belastung

 

Depression ist heute ein großes gesundheitliches Problem. Jährlich erkranken in Deutschland nach Daten des Max-Planck-Institutes für Psychiatrie etwa 4,4% der Männer bzw.13,5% der Frauen an einer Depression. Das entspricht 7,8 Mio. Betroffenen (2,8 Mio. Männer und 5 Mio. Frauen).

Neben Beruhigungsmitteln und Antidepressiva sind Hypnose und Mentaltraining unterstützende Verfahren zur Vermeidung und Auflösung von Depressionen.

Welche Anzeichen einer Depression gibt es?

Die DEPRESSIVE STIMMUNG ist hauptsächlich gekennzeichnet durch Freudlosigkeit, Interessenverlust, dem Gefühl der Wertlosigkeit und vermindertem Antrieb. Sie kann mit unterschiedlichen Schweregraden auch in Zusammenhang mit anderen psychischen und organischen Krankheiten auftreten.

In der Diagnostik wird zwischen einer endogenen und einer psychogenen Depression unterschieden. Bei Frauen zeigen sich in der Depression häufig Symptome wie Mutlosigkeit und Grübelzwang und bei Männern kann die Depression zu aggressivem Verhalten führen. Eine Depression kann sich hinter körperlichen Krankheitssymptomen verstecken. In diesem Fall spricht man von einer „larvierten Depression“.

Depression als Folge des Burnout-Syndroms

Auch das BURNOUT SYNDROM kann Auslöser für eine depressive Stimmung sein. Typische Symptome des Burnouts sind körperliche und emotionale Erschöpfung, anhaltende physische und psychische Leistungs- und Antriebsschwäche und der Verlust der Fähigkeit, sich zu regenerieren. Es entwickeln sich Aggressionen gegen sich selbst und andere. Bedeutsam ist auch die Zunahme der Schuldgefühle und dadurch eine Minderung des Selbstwertgefühls. Das soziale Umfeld wird nicht mehr gepflegt und die Betroffenen vereinsamen.

Es kann neben anderen Symptomen zu psychosomatischen Erkrankungen wie Verdauungsstörungen, Herz-/Kreislauferkrankungen und einer reduzierten Leistung des Immunsystems kommen. Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch sind nicht selten. Am Ende überwiegt eine depressive Gemütsstimmung mit einer Verflachung der Gefühle und dem Gefühl der Hilf- und Sinnlosigkeit gegenüber dem eigenen Leben.

Vorbeugung und mentale Hilfe durch Hypnose

Mental Coaching und Hypnose können erfolgreich bei der Auflösung einer Depression helfen und vor einem Burnout schützen. Selbsthypnose, Entspannungsverfahren, Sport, Bewegunng und mentale Hilfestellung tragen dazu bei, die belastenden Situation zu verlassen.

Allen Verfahren ist gemeinsam, dass sie mehr Vertrauen in die eigene Kompetenz ermöglichen. Der Hang alles richtig machen zu wollen oder der Wunsch nach Anerkennung werden dadurch aufgelöst und weichen einem gestärkten Selbstwertgefühl. Das Leben wird positiver gesehen und die Lebensfreude beginnt wieder zu wachsen.

Kontakt

Falls Burnout oder Depression Sie belastet, rufen Sie mich an. Sollte ich im Gespräch sein, hinterlassen Sie mir bitte Ihre Nummer auf meinem Anrufbeantworter. Sagen Sie bitte auch, wann ich Sie am besten zurückrufen kann. Oder Sie schreiben mir eine kurze E-Mail. Zum » Kontaktformular